Strichmännchen

Ich lebe noch… Über zwei Monate ist nun meine Pause im Blog ausgefallen. Eine ereignisreiche Zeit! Die Liebe hält mich weiterhin voll in ihrem zauberhaften Bann. Aber auch sonst ist einiges passiert: 3 Wochen Urlaub mit Geburtstagsfeier, einem Ausflug in den Saurierpark Kleinwelka, ein Fotowochenende im fränkischen Nürnberg, turbulente Wochen im Büro, einem weiteren Fotowochenende in Dresden und Umgebung und auch der zweiten Ausgabe des Kartrennens in der Sparkasse. Dazu gibts ja die kleine Extragalerie mit Bildern einiger Kollegen vom Event. Außer diesen ganzen Unternehmungen habe ich mich auch noch um ein paar PC-Probleme gekümmert und sogar meine erste LAN-Party besucht. Natürlich nicht das volle Programm, aber einfach mal rein geschnuppert.
Meine aktuellen Gedanken kreisen natürlich in die Zukunft – vorallem die kommenden Konzerthighlights: Rosenstolz im Herbst und Depeche Mode im Sommer 2009. Ich freu mich ja so drauf! Genauso, wie auf den Start der Volleyball-Bundesliga der Damen, bei der ich freilich dem heimischen DSC die Daumen drücke!
Glücklicherweise hat auch einige meiner lieben Bekannten die Liebe „heimgesucht“ – ich drück Euch die Daumen, Ilka & Doreen! Alles Gute und meldet Euch ruhig weiter – wir wollen doch den Kontakt nicht aufgeben, oder?! ;o)
Ihr werdet Euch sicher fragen, was ich Euch heute für einen Link präsentiere – bei so einem allgemein gehaltenem Blog… Aber ich hab da was gefunden… Eine Seite mit Ascii-Kunst – also Bilder, nur mittels Buchstaben, Ziffern und Zeichen gestaltet!

Es kribbelt und krabbelt…

So schnell kann es manchmal gehen. Kaum zu glauben. Aber langsam und von vorne: Lange Zeit ist nun nach dem letzten Update der Seite vergangen – dies hatte seine Gründe. Zum einen standen viele Events an – das Drachenbootrennen hatte ich erwähnt – aber auch Fototouren, ein Umzug (hab da bissel geholfen) und einiges weitere (Auto auf Vordermann gebracht, PC-Notdienst bei Freunden, dienstliche Verpflichtungen, Planungen für weitere Fototermine, das Update unseres Fotoforums). Zum anderen hat mich in diese ganze Phase hinein plötzlich und unerwartet Amors Pfeil getroffen! Ja, auch mir passiert sowas mal… *g* Nach langer Suche habe ich nun hoffentlich mein Glück gefunden: Michaela! Seit Anfang Juli kennen wir uns erst – aber es kommt uns beiden so vor, als ob es schon deutlich länger wäre! Vieles ist einfach vertraut, man versteht sich blind und mag einfach viele Dinge beiderseits. Und ein gutes Verständnis ist ja keine schlechte Basis. Die letzten Wochen haben wir oft zusammen verbracht – auch mit den Kindern. Genau – Kinder! Sind freilich nicht meine – wäre ja biologisch auch bissel seltsam… Aber auch hier fühle ich mich wohl, geborgen und einfach gut! Zwei größere Mädels und kleiner Junge machen meinen Familientraum perfekt und rund! Ist es eigentlich eine Fügung von „oben“, wenn man am 2.9. und sie 9.2. Geburtstag hat? Ich denke schon…
Wie gehts nun weiter? Nun, ich werde mich auch in Zukunft um meine Projekte kümmern und hier alles auf Vordermann halten. Aber wenns mal länger dauert – Ihr wisst, woran es liegen könnte…
Sicher ist derzeit nur eines: Mein Schatz Michaela, ich liebe Dich so sehr! Ich bin so glücklich mit Dir und möchte diese Gefühle nie wieder missen! Danke für Alles, was bisher mit uns geschah!

Es donnert auf der Elbe!

Die Drachenboote zum Stadtfest Pirna, dem Tor zur Sächsischen Schweiz, sind los! Seit Beginn der Pirnaer Stadtfeste nach der Wendezeit nimmt die Sparkasse am traditionellen Drachenbootrennen auf der Elbe teil. Meist stand der olympische Gedanke im Vordergrund, da wir keine eingespielte Truppe haben, welche regelmäßig trainiert, sondern nur just-for-fun dabei sind. Es kommt uns auf das Miteinander an – und wenns dazu noch paar Erfolge (letztes Jahr immerhin 4. am Sonntag!) gibt, ist es umso besser! Wir gehen die Sache locker an, sonnen uns nebenbei auf den Elbwiesen und besuchen die vielen Attraktionen des Festes. Natürlich gibts auch was zur Stärkung: Es wird gegrillt, wir haben Getränke, Obst, Gemüse und manch andere Leckerei dabei! In diesem Jahr ist die Personaldecke zwar etwas dünner, aber dies wird dem Spaß am Sport keinen Abbruch tun! Da bin ich sicher!
Wer uns also gerne anfeuern oder gar tatkräftig paddelnd unterstützen möchte, der schaut einfach am Sonntag, dem 15. Juni 2008 ab 9 Uhr an den Pirnaer Elbwiesen vorbei. Gewöhnlich erkennt man uns am roten Leibchen schon von weitem. Außerdem kann diesmal auch ein Teil unserer Volleyballfreunde unterstützt werden – ganz in der Nähe des Bootssteges befindet sich der Beachvolleyballcourt!

Ich wander ja so gerne…

An diesem Wochenende ist es wieder soweit! Fotofreunde aus Nah und Fern besuchen uns zum alljährlichen Usertreffen in der Sächsischen Schweiz! Erstmals findet dieses Natur- und Wandertreffen, bei dem natürlich trotzdem die Fotografie an erster Stelle steht, im Frühling statt. Bisher hatten wir immer ziemlich Pech mit unseren Herbstterminen – Regen und kühle Temparaturen machten Wanderungen auf aufgeweichtem Boden manchmal sehr mühsam… Und wenn das Wetter mal passte, dann haben unsere Wandergurus die Streckenführung gleich so übertrieben, dass man unterwegs schon glaubte, man sähe Jesus und käme nie wieder zuhause an… Mein Fotofreund Jan aus Chemnitz kann meine Eindrücke sicher bestätigen! *lach*
Diesmal führt uns die Tour nach Hinterhermsdorf – ein kleiner Ort nahe der tschechischen Grenze. Dort werden wir ab Freitag Abend zugange sein und diverse Motive ablichten. Sonnenuntergang, Nachtfotos und natürlich Bilder der samstäglichen Wanderung, welche uns nach einer Schleusentour mit dem Boot letztlich auf den Weifberg und seinen Aussichtsturm führen wird! Nach der abendlichen Stärkung im Erbgericht von Hinterhermsdorf beenden wir das Wochenende dann am Sonntag mit einer Kurztour auf den größten Tafelberg der Region – den Lilienstein. Schon seltsam – fotografiert haben wir den alle oft – aber oben war fast keiner von uns in den letzten Jahren… Wer jetzt Lust hat, unsere Runde kurzfristig zu verstärken (auch ohne Fotoapparat!), der meldet sich einfach bei mir! Kontaktdaten gibts hier ja reichlich.

Wieder selbst Regie führen!

Nein, diesmal geht es nicht um Schauspiel. Es geht um die Realität – eine bittere noch dazu… Seit einiger Zeit beschäftige ich mich nun mit der Erkrankung der bipolaren Störung (im Volksmund als „manische Depression“ bekannt). Auslöser dafür ist eine gute Freundin, welche schon länger an den Folgen und Auswirkungen dieser Krankheit zu leiden hat. Erst durch sie habe ich die teilweise extremen Auswirkungen kennen gelernt. Leider sind viele Leute (und ich zählte mich bis vor kurzem dazu) wenig informiert über diese Störungen. Das Ergebnis ist häufig das Abbrechen von Freundschaften und Beziehungen mit betroffenen Personen. Aber genau das ist so ziemlich das Schlimmste, was passieren kann! Dadurch verschlimmern sich häufig die Symptome noch. Die Betroffenen geben sich die Schuld an zerbrochenen Bindungen – allerdings können sie selbst ja nichts dafür! Es sind die sogenannten „Gesunden“, die einfach ihren gesunden Menschenverstand auf der Strecke und ihre Freunde im Stich lassen! In dieser Phase ist es aber wichtig, dass man als „Gesunder“ (sind wir das überhaupt?!) für den Anderen da ist! Es gibt genug zu helfen, zu unterstützen und zu organisieren! Das geht ja schon mit Therapien los, das setzt sich in Sachen gesellschaftlicher Integrietät fort. Häufig ist ja der Arbeitsplatz des Erkrankten futsch und somit folgt eine noch stärkere Isolation zur Außenwelt. Dort muß entgegen gewirkt werden! Es hilft häufig schon, wenn man einfach nur „da“ ist. Glaubt mir! Ich werde jedenfalls den „Kampf“ um meine gute Freundin nicht aufgeben! Sie hat es nicht verdient, einfach „unterzugehen“! Ich helfe, wo ich kann!
Meine Bitte an alle Leser hier: Unterstützen Sie Ihre Mitmenschen, die an diesen Symptomen leiden! Helfen Sie! Für die Erkrankten da zu sein hat bereits eine enorm positive Wirkung! Mehr Infos gibts im folgenden Link.

Theater, Theater…

Der geneigte Leser wird sich fragen: Was ist hier los? Schon soooo lange kein Update mehr?! Tja, diese Tatsache ist dem Umstand der aktuellen Aufgaben außerhalb des www geschuldet. Momentan prasselt da eine Menge auf mich ein. Neben dem Job, der ja auch immer neue Herausforederungen mit sich bringt, ist dies derzeit vorallem die Probenphase für unser Mitarbeiterprogramm anlässlich des diesjährigen Betriebsfestes der Sparkasse. Das Motto dazu lautet: Willkommen im Wilden Westen!
Natürlich geht es um Cowboys, Indianer, Banken, Saloons und alles was dazu gehört! Es wird getanzt, gesungen, Sketche werden aufgeführt. Und ich? Ja, ich bin wieder mittendrin! Diesmal als äääh…. Nö! Das verrate ich nicht! Schließlich lesen ja hier auch die Kollegen mit und die sollen ja nicht alles schon vorher erfahren! Nur eins vorweg: Es wird super! Und es wird diesmal auch ganz anders als früher… Lasst Euch überraschen! Alle Nicht-Sparkässler können die Show ab Sommer auch auf DVD erwerben (über mich) oder bei mir ausleihen.

Frühlingszeit, Fastenzeit?

Sobald die warme Jahreszeit beginnt, sind viele Menschen total in Panik – wie nehme ich ab?! Tja, der Winterspeck muß eben weg bevor Badehose bzw. Bikini zum Einsatz kommen. Ich selber habe ja leider viele Jahre gesündigt ohne Ende – und nun aber die Kurve bekommen (so hoffe ich). Seit Juli 2007 versuche ich der Pfunde Herr zu werden – unterstützt vom Hausarzt und einem Medikament. Ich vertrags ganz gut, es hilft mir und es hat bisher keinerlei Nebenwirkungen. Allerdings konnte auch das geringere Gewicht meine Bandscheibenprobleme noch nicht lösen – wie sich ja in diesem Jahr so zeigt… Durch diese Bewegungsarmut stagniert der Abnehmprozess etwas, was ich aber locker nehme. Das wird schon wieder! Grundrezept für mich waren: FDH! Wichtig! Einfach mal auf Nachschlag verzichten. Dann natürlich das Weglassen unnützer „Zwischenmahlzeiten“ – also dem Essen aus Langeweile. Dann habe ich noch viel Wert auf Knäckebrot und zucker- bzw. kalorienreduzierte Lebensmittel gelegt. Ich esse mehr Obst – trotz der Panikmache vor dem ach so bösen Fruchtzucker! Letztlich hab ich auf nix verzichtet – nur eben weniger gegessen, mich mehr bewegt und bewusster gelebt. Das wars! Ergebnis seit Beginn der Aktion: Stand heute ca. 34 Kilogramm verloren! Zielstellung für 2008 sind weitere ca. 10 Kilogramm (es wird ja jetzt auch schwerer…); 2009 könnte dann mein Kampfziel erreicht werden: Ein Gewicht im Bereich von ca. 80-85 Kilograsmm. Ich bleibe dran… Übrigens: Suchen Sie doch mal paar ältere Bilder von mir in den Galerien der Usertreffen und schauen sich das neue Bild im Über mich an… Man sieht schon Fortschritte, oder?!

Gruselstunde in Brandenburg

Na das war doch mal ein Gruseltripp in die Vergangenheit! Beelitz-Heilstätten ist wirklich DER Tipp für alle Fotofreunde! Egal ob Models in düsterer Umgebung, Architektur verschiedener Art, „rostige Nägel“, Details aller Art, zerstörte Gebäude und Technik – da ist alles dabei! Und der abenteuerlustige Besucher kann auch noch klettern, krabbeln, kraxeln, kriechen. Erstaunlicherweise ist das Objekt (und ich spreche hier von mehreren Hektar Größe!) von Menschen aller Coleur besucht. Egal ob die Fotoverrückten, Familien mit Kindern oder spaziergehende Rentner… Unsere Bilder sind jedenfalls im Kasten – und Tag für Tag werden es mehr. Wer einen Blick in die (öffentlichen) Bilder werfen mag der Link ist angefügt. Es gibt auch einige „non public“ Fotos – dort habe ich mich an ein Duo hessischer Fotofreunde „rangemacht“ und denen beim Modelshooting über die Schulter geschaut. Entstanden sind ein paar ganz brauchbare Bilder hübscher junger Damen in morbidem Treppenhaus…

Theater und Fotografie

Seite fertig – Texte gelernt – Fotoausflug vor der Tür. Heute nun gebe ich den offiziellen Startschuss für die neu gestaltete Oberfläche meiner Homepage! Schon ein gutes Gefühl, wenn man dies in so überschaubarer Zeit gepackt hat! Und hübsch (finde ich) isses ja auch noch geworden. Letztlich aber auch wieder nur ein Zwischenschritt zu weiteren Änderungen und Ergänzungen.
Die nun wieder frei werdende Zeit nutze ich zum Lernen meines Textes fürs Betriebsfest dieses Jahr. Dort gibts wieder ein tolles Programm der Mitarbeiter – diesmal im „Wilden Westen“. Naja, und ich darf mich dabei sozusagen selbst spielen… Mehr verrate ich hier nicht – es lesen ja auch Kollegen mit… Wenns erste Bilder gibt (im Juni vermutlich) stelle ich die natürlich online!
Am Sonntag gibts dann den ersten Fotoausflug des Frühjahrs! Ich freu mich drauf! Hoffentlich macht der Nerv im Bein nicht schlapp. Ach, egal – irgendwie musses gehen. Ziel ist Beelitz und die dortigen Heilstätten. Wer sich kein Bild davon machen, der kann ja mal den Link klicken und sich informieren… Große Teile des Geländes sind verlassen und haben einen morbiden Charme. Geradezu geeignet für Freunde des Portraits oder alter Architektur!

Frühlingsgefühle?

Das Frühjahr steht vor der Tür, die Temparaturen steigen hoffentlich bald. Naja, und da ist es ja nur logisch, dass man(n) sich bissel um die Liebe kümmert… Bisher noch ohne konkretes „Erlebnis“, aber: Kommt Zeit, kommt Rat. Oder eben „kommt Freundin“. Wär ja schön. Aber erzwingen kann ich es nicht – also warte ich mal ab, was der nette Kontakt zur Damenwelt so mit sich bringen wird. Ich hoffe ja auf die große Liebe! Ja, so bin ich! Die langjährig verheirateten Fotofreunde werden nur mitleidig lächeln – aber ich möchte es trotzdem nicht missen, eine nette Frau an meiner Seite zu wissen…

Fotografie & mehr…


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function eregi_replace() in /www/htdocs/w00d8d16/digidaniwp/wp-content/plugins/link-indication/link-indication.php:315 Stack trace: #0 [internal function]: LinkIndication->ParseLinks(Array) #1 /www/htdocs/w00d8d16/digidaniwp/wp-content/plugins/link-indication/link-indication.php(115): preg_replace_callback('/<a (.*?)(href=...', Array, '<!DOCTYPE html>...') #2 [internal function]: LinkIndication->LinkIndicationMain('<!DOCTYPE html>...', 9) #3 /www/htdocs/w00d8d16/digidaniwp/wp-includes/functions.php(3727): ob_end_flush() #4 /www/htdocs/w00d8d16/digidaniwp/wp-includes/class-wp-hook.php(286): wp_ob_end_flush_all('') #5 /www/htdocs/w00d8d16/digidaniwp/wp-includes/class-wp-hook.php(310): WP_Hook->apply_filters('', Array) #6 /www/htdocs/w00d8d16/digidaniwp/wp-includes/plugin.php(453): WP_Hook->do_action(Array) #7 /www/htdocs/w00d8d16/digidaniwp/wp-includes/load.php(679): do_action('shutdown') #8 [internal function]: shutdown_action_hook() #9 {main} thrown in /www/htdocs/w00d8d16/digidaniwp/wp-content/plugins/link-indication/link-indication.php on line 315